Allgemein

Fiskars Roll-Sharp TM 857000 im Vergleich

Fiskars Roll-Sharp TM 857000 im TestDer finnische Hersteller Fiskars ist hierzulande hauptsächlich für seine Gartenscheren, Äxte und Messer bekannt. Mit dem Roll-Sharp TM 857000 brachte das Unternehmen jedoch auch einen Küchenhelfer auf den Markt, der aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften eine echte Innovation sein soll. Doch überzeugt das Label in der Küche genauso gut wie im Garten?

Verpackung und Lieferumfang
Der Messerschärfer Roll-SharpTM 857000 wiegt deutlich weniger als 100 Gramm und wurde zusammen mit einer kurzen Anleitung in einem passenden Karton geliefert. Ersatz- oder Zusatzteile gehörten nicht zum Lieferumfang.

Qualität und Verarbeitung
Der Roll-Sharp macht einen robusten und strapazierfähigen Eindruck, obwohl die transparente Abdeckung über dem Schärfschlitz nur aus relativ einfachem Kunststoff besteht. Ob das dazugehörige kleine Scharnier eine sehr lange Lebensdauer hat, können wir nicht voraussagen, bei sehr häufiger Benutzung ist ein Abbrechen oder Splittern sicherlich nicht auszuschließen. Insgesamt konnte die Verarbeitung aber überzeugen.

Funktionalität
Der Fiskars Roll-Sharp TM 857000 besitzt schräg gestellte Schärfräder, die aus sehr hochwertiger Keramik bestehen. Das Durchziehen des Messers versetzt diese Keramikräder in Rotation, so dass die Schneide bearbeitet und Material abgetragen werden kann. Allerdings gibt es hier nur eine Schleifeinheit: Es ist also nicht möglich, zuerst einen Grob- und dann einen Feinschliff durchzuführen, was aber nicht unbedingt tragisch ist, denn für den normalen Einsatz in Privatküchen reicht ein Schleifmodul absolut aus. Dank der kompakten Form eignet sich der Roll-Sharp TM laut Hersteller sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder. Unsere beiden Testgruppen hatten dann auch tatsächlich keinerlei Schwierigkeiten bei der Benutzung und konnten den Messerschärfer mit jeder Hand bequem halten. Dass dieses kleine und leichte Gerät auch noch außergewöhnlich pflegeleicht ist, gefiel uns ebenfalls sehr. Der Fiskars Roll-SharpTM 857000 ist nämlich sogar spülmaschinengeeignet, was für Küchenhelfer dieser Art eher selten ist. Wir gaben den Messerschärfer gleich mehrfach in die Spülmaschine und stellten erfreut fest, dass er die Prozedur jedes Mal problemlos und ohne Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit überstand.

Handhabung und Komfort
Grundsätzlich ist die Handhabung wirklich kinderleicht, in der Regel reicht es aus, das jeweilige Messer mehrmals hintereinander durch den Schlitz zu ziehen. Je nach Messertyp kann es jedoch ratsam sein, die Kunststoffabdeckung für die Dauer der Benutzung zu öffnen. Einen allgemeingültigen Rat gibt es jedoch nicht, Verbraucher sollten einfach ausprobieren, mit welcher Variante sie am besten zurechtkommen. Außerdem sollten die Messer für ein optimales Ergebnis unbedingt in beide Richtungen bewegt werden. Wir raten zudem dringend, keinen allzu starken Druck beim Durchziehen auszuüben. Bei einigen sehr einfachen und preiswerten Messern stellten wir nämlich nach der Benutzung unschöne Einkerbungen oder Rillen fest, die nicht nur ästhetisch ein Problem waren, sondern auch die Funktionsfähigkeit beeinträchtigten. Gezackte Messer (beispielsweise Brotmesser) lassen sich mit diesem Gerät nicht schärfen. Schwierigkeiten hatten wir zudem mit sehr kleinen Messern und Klingen, die zum Griff hin deutlich dicker werden.

Sicherheit
Der Fiskars Roll-SharpTM verfügt über eine relativ rutschfeste Basis, die bereits für eine gewisse Sicherheit sorgt. Sehr sinnvoll und praktisch finden wir auch die Kunststoffabdeckung, die vor Verletzungen schützt und mit ihrer transparenten Optik keineswegs die Sicht auf den Arbeitsbereich verdeckt. Wer sich an die Abdeckung nur schlecht gewöhnen kann, hat natürlich auch die Möglichkeit, sie zu öffnen, was bei einigen Messern ohnehin empfehlenswert ist. Wir können diesem Messerschärfer daher eine gute Sicherheit bescheinigen und gehen bei korrekter Anwendung von einem extrem geringen Unfallrisiko aus.

Schleifergebnis
Zugegeben: Sehr kleine Obstmesser mit einer Länge von vier bis sechs Zentimetern und Klingen mit einem zum Griff hin dickeren Ende können mit dem Fiskars Roll-Sharp TM 857000 nur bedingt bearbeitet werden, hier fiel das Ergebnis nicht hundertprozentig überzeugend aus. Für die dickeren Klingen gilt: Sie erhalten am Übergang zum Griff auf einer Länge von etwa einem Zentimeter keinen neuen Schliff, da Schlitz und Schärfräder einfach nicht dafür ausgelegt sind. Alle anderen Messer waren nach der Benutzung aber fast schon rasierklingenscharf, sie gingen anschließend butterweich und sehr präzise durch Gemüse, Fleisch und natürlich auch Papier. Mit dem Schleifergebnis waren wir daher überwiegend sehr zufrieden.

Vorteile
+ Sehr einfache Bedienung, die Fehler praktisch ausschließt.
+ Die transparente Abdeckung über dem Schärfschlitz schützt vor Verletzungen.
+ Gerät darf sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.
+ Rutschfester Untergrund für sicheren Halt
+ Niedrige Anschaffungskosten
+ Geeignet für Rechts- und Linkshänder

Nachteile
– Nur ein Schärfmodul vorhanden
– Nicht geeignet für sehr kleine und gezackte Messer sowie für dickere Klingen

Fazit
Der Messerschärfer „Roll-Sharp TM 857000“ ist ein kinderleicht zu bedienender Küchenhelfer, der überwiegend gute Schleifergebnisse bietet. Da er trotz der niedrigen Anschaffungskosten über eine solide Qualität und eine durchdachte Funktionalität verfügt, können wir völlig zu Recht von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen. Die Tatsache, dass dieses Gerät spülmaschinengeeignet ist, werden Verbraucher sicherlich genauso zu schätzen wissen wie die praktische Abdeckung über dem Schärfmodul, die vor bösen Verletzungen bewahrt. Abstriche gibt es jedoch, weil der Messerschärfe nur ein Schärfmodul besitzt und sich auch nicht für alle Messer eignet. Dennoch handelt es sich hier um einen empfehlenswerten Küchenhelfer, der die Note 4 verdient hat.

Ähnliche Beiträge